Race 2015

 

 

http://www.brand-racing.com/pic/zauberbergcupinfo_a.jpg

 

 

 

Clemens Brand hat für seine Ring-Saison 2015 einen neuen Sponsor gefunden.

http://www.brand-racing.com/pic/zauberbergcupinfo_a.jpg

 

 Es werden 5 Rennen an 3 verschiedenen Strecken (Pannonia-Brünn-Slovakia) gefahren.

 

 

 

Am 15. März 2015 fand der 1. Termin am Pannonia-Ring statt. Das Wetter war mit ca. 7 – 9° Tageshöchstwerte eher bescheiden. Zum Glück noch den ganzen Tag trocken.

 

Die    

http://www.funbiker.at/images/page2-title1.png
 

 

Klasse -750ccm:  Hans Gruber, Yamaha R6, Armin Knabl, Kawasaki ZX6R,

 

Klasse +750ccm: Manuel Perchtold, Hannes Ax Jägersberger, beide  Suzuki GSXR 1000, Ernst Knabl Kawasaki ZX10R.

 

 

 

Rennen Klasse - 750 ccm:

 

Hans Gruber erreichte im Qualifying am Vormittag den 7.  und Armin Knabl den 12. Startplatz. Im Rennen lief es für unseren Hansi hervorragend gut und er kämpfte sich nach einem guten Start immer weiter nach vorne. Bis 2 Runden vor Rennende lag er an der 3 Position die er bis zum Schluss durch einige gegenseitige Überholmanöver verteidigen konnte. Armin erreichte im Rookie-Rennen den 1. Platz.

 

 

 

Rennen Klasse + 750 ccm:

 

Im Qualifying war da nichts Neues zu 2014 zu sehen. Ax wieder auf Pole-Position. Überraschenderweise kam Knabl mit seiner neuen Mopet´n Kawa ZX10R gut zurecht und stellte sich  auf die 2. Startposition.   Manuel erreichte den 7. Startplatz. Unmittelbar vor Rennbeginn. Schock bei Hannes Jägersberger. Seine Suzuki verweigerte durch einen „quasi 50 Cent“ Defekt den Dienst und er musste leider beim Rennen zusehen. Nächster Schock bei Ernst Knabl. In der 3 Kurve nach dem Start eine (highsider-out of controll Landung am Tank-Gas wieder öffnen-290 Blutdruck-nächste Kurve suchen)  Kombination. Er konnte die Nerven behalten und setzte sich an die Spitze des Feldes, musste noch einen Angriff abwehren und konnte schließlich mit 9/100 Sekunden Vorsprung gewinnen. Manuel konnte durch ein solides Rennen seine Startposition um zwei Plätze verbessern und wurde hervorragender 5-ter.

 

 

 

 

Typ Name Title Size
Pan.%2015.03.2015.pdf 0 Byte

 

 

 

 

 

 

http://www.brand-racing.com/pic/zauberbergcupinfo_a.jpg

 

 

 

Am 28. April fand der 2 Bewerb am Brünner Masaryk Ring statt. Bei mäßigem Wetter (ca. 15°) und tiefverhangenen Wolken wurde sogar die geplante Startzeit vorverlegt sodass die Rennen bei noch trockenem Asphalt abgehalten werden konnten. Leider haben wir den Bewerb nicht sturzfrei beenden können. Ernst Knabl wurde beim freien Fahren in der 2. Runde von einem slowakischen Fahrer vom Bike geholt und beide landeten spektakulär im Kiesbett. Gott sei Dank ohne körperlichen Schaden. Zum Glück hatte Knabl seine „alte Suzuki“ mit und konnte das Rennen bestreiten.

 

 

 

Die FunBiker hatten an diesem Tag unglaubliche 6 Stockerlplätze eingefahren.

 

 

 

1 Pl. Hannes Ax Jägersberger, Suzuki GSXR 1000, Klasse + 750 ccm

 

1 Pl. Johann Gruber, Yamaha R6, Klasse – 750 ccm

 

1 Pl. Helmut Knabl, Kawasaki ZX636R, Klasse Walotti – 750 ccm

 

2 Pl. Michael Scheibenreif Suzuki GSXR 600, Klasse – 750 ccm

 

2 Pl. Manuel Perchtold, Suzuki GSXR 1000, Walotti + 750 ccm

 

2 Pl. Alexander Knabl, Kawasaki ZX6R, Walotti – 750 ccm

 

 

 

weitere Ergebnisse…..

 

4 Pl. Ernst Knabl, und 5 Pl. Manfred Schmid, beide Suzuki GSXR 1000 und Klasse +750 ccm

 

 

 

Die nächsten Termine:  

 

01. Juni       2015  Pannonia-Ring

 

28. Juli        2015   Slovakia-Ring

 

31. August  2015  Pannonia-Ring  

 

 

 

www.brand-racing.com

 

 

 

 

Typ Name Title Size
Ergebnisse%20Rennen.pdf 0 Byte

 

 

 

 

 

  

 

http://www.brand-racing.com/pic/zauberbergcupinfo_a.jpg

 

 

 

Der 3. Bewerb für den Cup wurde am 1. Juni bei fast wolkenlosem  Himmel bei über 25°  (Asphalt ca. 35°) am Pannonia-Ring für unsere 8 FunBiker abgehalten.  

 

 

 

Rennen Klasse - 750 ccm:

 

Alle 4 Fahrer (Johann Gruber Startpl. 2, Alexander Knabl 6, Michael Scheibenreif 9 und Helmut Knabl 10) konnten sich für den Cup-Bewerb qualifizieren.  Nach dem Start ergab sich bald ein spannender 3-Kampf um den letzten Podiumsplatz.  Mit dabei  Johann Gruber und Alexander Knabl. Wir konnten die zahlreichen gegenseitigen Überholmanöver nicht mehr von der Tribüne aus zählen.  Der Vater von Alex hatte vermutlich mehr Puls als bei seinem eigenen Rennen.  Der Zieleinlauf dieser 3 war auch denkbar knapp. Alexander entschied diesen 3-Kampf (mit persönlicher Bestzeit 2:08,937)  für sich und fuhr winzige 0,631 sec. vor Johann Gruber Pl. 5 über die Ziellinie.  Helmut Knabl und Michael Scheibenreif erreichten in diesem Rennen die  Plätze 6 und 8.

 

 

 

Rennen Klasse + 750 ccm:

 

Auch in dieser Klasse konnten sich alle 4 Fahrer zu diesem Cup qualifizieren. (Hannes Jägersberger 1, Ernst Knabl 8, Manfred Schmid 11 und Manuel Perchtold 25. Startpl.) Wieder nichts Neues nach dem Start.  Hannes fuhr ein einsames Rennen an der Spitze erklomm den 1. Podiumsplatz. Dahinter kamen innerhalb von  nur 1,334 sec. 5 Fahrer über die Ziellinie.  Mit dabei unser Ernst an 3. Position liegend. Hervorragend hielten sich unser „DIALOG-Manfred“ und Manuel mit den Positionen 8 und 11. 

 

 

 

Die nächsten Termine:  

 

28. Juli        2015   Slovakia-Ring

 

31. August  2015  Pannonia-Ring  

 

 

 

www.brand-racing.com

 

 

Typ Name Title Size
Rennen%201.6.2015.pdf 0 Byte

 

 

 

 

   

 

Das Racing-Team VOLLEKANNE (10. Jahresjubiläum) und Brand-Racing (15. Jahresjubiläum) veranstalteten am 2. Juni 2015  ein außergewöhnliches und unglaubliches 8 STUNDEN Rennen. Wir wussten zuerst nicht was wir mit dieser Information von Clemens Brand anfangen sollten. (Scherz….ha ha ha…..lustig sein…. zu viele Bier inhaliert………) ----   KEIN SCHERZ!!!!!

  

Wir absolvierten schon bei Martin Bauer´s  Race Event´s einige  2 Std. Rennen. Aber 8 ???

  

Also versuchten wir das zu verstehen und überlegten uns eine Strategie. Vorgabe: 8 Std. mit max. 4 Fahrern im Team (ohne Lizenzfahrer)  Lösung:  Ca. 45 min. ein Turn = 1Tank (bei den 1000-dern) , d.h. jeder 3 Turn´s.   Wir entschlossen uns 2 Teams zu stellen. Ein etwas erfahreneres - und ein eher jüngeres Team.  Viele Fragezeichen bei uns. Wie wird das… wo könnten wir landen… haben wir eine Chance auf´s Podium…. keiner wusste so recht…..

 

  

Start: 9:00, Ende: 17:00,  23 Teams am Start, Startreihenfolge ausgelost (komplett wurscht bei 8 Std.)  Start 1. Runde hinter dem Safety-Car und danach ging´s los.  

 

 

 

FunBiker 1: Hannes  Jägersberger, Manfred Schmid, Ernst Knabl, Johann Gruber,   

 


Startfahrer Hannes hatte nach ca.  2 Runden die Position (P) 2 bis zu seiner ersten Übergabe. Er fuhr konstante 4-er, 5-er Zeiten. Bei 0:44 min. übernahm Manfred. Ernst bei 1:22min. Nach 2 Std. hatten wir P 2 bei Übergabe an Hans. Danach weiter mit Hannes, Manfred und Ernst.  Bis dahin lief alles nach unserem Plan und wir hatten bei 3:57 min.  die P 3 (2 sec. Rückstand auf P 2) zur Hälfte des Rennens. Bei ca. 3 Runden nach Übergabe an Ernst - Benzinfilter zu - rein zur Box - wechsel an Hans bei 4:18 min. Inzwischen stellte sich bei Manfred`s Suzuki eine Dienstverweigerung des Federbeins heraus. (Ölverlust) Weiter dann mit Hans und Hannes. Inzwischen haben wir den Benzinfilter versucht zu reinigen. Ernst übernahm bei 5:50 min.  Nach 10 Runden wieder aus. Bei 6:10 min. Wechsel an Hans. Da lagen wir noch auf P 3. Jetzt die letzte Strategie her. Wir wussten, dass noch ein Wechsel zu viel Zeit kosten würde um die P 3 zu halten. Deshalb musste Hans 1 Stunde schaffen und Hannes könnte die letzten 50 min. (hoffentlich ohne Benzinverlust)  riskieren. So war´s dann auch. Hans hielt durch und übergab auf P 3 liegend, komplett fertig mit der Welt, an Hannes bei 7:13 min.   Ab diesem Zeitpunkt wurde im laufend der Vorsprung von unserer hervorragenden Boxencrew angezeigt. Er hatte etwas mehr als eine Minute Vorsprung für die letzte halbe Stunde herausgefahren. Diesen verwaltete Hannes bis auf 35 sec. Durch die Leistung von Hannes und Hans haben wir diesen überraschenden 3. Platz geschafft.

 

216 Runden,   4,74 km   =   1.024 km   =   ~128 km/h Ø,     ~140 Liter Sprit.

Schnellste Rundenzeit: 2:03.755 in Rd. 76, Hannes

 




FunBiker 2: Helmut Knabl, Alexander Knabl, Michael Scheibenreif,  Manuel Perchtold

 

 

Startfahrer Helmut fuhr seinem ersten Turn gleich 0:55 min. und übergab auf P 12. Danach folgten Alex, Michl und Manuel und hielten diese Position. Da wir relativ gleichmäßige und konstante Rundenzeiten fuhren, lagen wir bei 3:26 und 3:56 dann schon auf P 10.  Weiter ging´s mit dem gleichen Rhythmus bis zur Runde 177.  Dann plötzlich Motoraussetzer bei Alexander. Rein in die Box  und Übergabe an Michl.  Wir verloren durch diese Aktion leider die P 10.  Da Helmut bei seinen Turn´s etwas länger draußen blieb, benötigten wir keinen weiteren Wechsel und Manuel konnte die letzten Runden beruhigt fahren und so den 11. Gesamtrang einfahren.

  

205 Runden,  a´ 4,74 km   =   971 km   =   ~121 km/h  Ø,    ~ 120 Liter Sprit

Schnellste Rundenzeit: 2:10.668 in Rd. 169, Alexander

 

 

Danke an unsere Boxencrew: Klaudia Krumböck, Christopher Schmid und Josef Schanner

  

www.brand-racing.com

 

www.vollekanne.at      

 

 

Die nächsten Termine:  

 

28. Juli        2015   Slovakia

31. August  2015  Pannonia

 

 

   

 

Typ Name Title Size
8%20Std.%20Rennen.pdf 0 Byte
Ergebnisse%208%20Stunden%20Rennen%202.06.2015%20Pan..jpg%202.jpg 0 Byte

 

 

 

  

 

http://www.brand-racing.com/pic/zauberbergcupinfo_a.jpg

 

Der 4. Bewerb für den Cup wurde am Slovakia-Ring bei sommerlichen Juli-Temperaturen und wolkenbehangenem Himmel durchgeführt.  Durch einen kleinen Ausrutscher von Michael Scheibenreif (bei einer Spitzkehre ging ihm leider der Asphalt aus) wurde der Tag ein wenig getrübt. Gott sei Dank ohne Verletzung. An seiner  „Mopetn“ entstand eigentlich „nur“ ein minimaler Schaden und er konnte mit Hilfe des „UNIVERSALKLEBEBANDES“ (ein Muss für jeden Ringfahrer)  weitere Runden drehen. 

 

Rennen Klasse - 750 ccm:

Unsere beiden Fahrer Johann Gruber und Alexander Knabl lieferten sich wieder mit einigen anderen Fahrern ein spannendes, mit vielen Überholmanövern gespicktes, packendes Rennen. Somit hatten wir 2 Fahrer am Podium. Alex wurde 2-er und Johann sicherte sich mit 0,333 sec. Vorsprung den 3. Platz. Helmut Knabl hatte ein ruhiges Rennen und belegte den 5. Platz.

 

Rennen Klasse + 750 ccm:

Hannes Jägersberger hat seine Suzuki offensichtlich schon so verinnerlicht, dass er sich nach dem Start und ersten Kurve fragen muss : „wo bleiben die anderen“.  Jedoch hatte er mit der Gegenwehr unseres  Freundes Manfred Heil nicht gerechnet und er musste einige Attacken abwehren.

Schlussendlich konnte er mit 0,772 sec. Vorsprung den 1. Podiumsplatz erklimmen. Ernst Knabl versemmelte leider den Start komplett und musste sich durchs Feld kämpfen.  Schließlich belegte der den 4.  Platz. Manfred Schmid kam nach einem tollen Start und mit neuer Bereifung in die Gänge und holte mit neuer persönlicher Bestzeit den hervorragenden 6. Platz. Manuel Perchtold hatte einen ruhigen Arbeitstag und belegte den 9. Platz.

 

Der letzte CupTermin 2015

 

31. August  2015  Pannonia-Ring  

 

www.funbiker.at

www.brand-racing.com

 

 

 

 

Typ Name Title Size
Slovakia%20Rennen%20Ergebnisse.pdf 0 Byte
Zwischenerg.%20nach%2028.7._pdf 0 Byte

 

 

  

http://www.brand-racing.com/pic/zauberbergcupinfo_a.jpg


 


Der 5. und letzte Bewerb für den Cup wurde am 31. August bei strahlendem Sommerwetter (~ 30 °)  am Pannonia-Ring für unsere 7  FunBiker abgehalten.  (Hannes „Ax“ Jägersberger, Manfred „DIALOG“ Schmid, Manuel Perchtold, Johann Gruber und die 3 Knabl´s, Armin, Alexander und da Oide)


 


 Rennen Walotti Rookie:


Armin sicherte sich in diesem Bewerb die Poleposition und verteidigte diese hauchdünn und belegte das oberste Treppchen.


 


Rennen Klasse - 750 ccm:


Bei diesem Rennen hatten 4 Fahrer die Chance auf´s  Podium für die Gesamtwertung. (18 Punkte Differenz zwischen den 4. Von uns mit dabei:  Johann Gruber und Alexander Knabl) Nach dem Start  das übliche Gemetzel in dieser Klasse. Ein Überholmanöver jagte das Andere. Spannung bis zur letzten Runde.  Alexander behielt die Nerven und konnte nach 8 Runden seinen 1. Sieg mit persönlicher Bestzeit einfahren. Johann Gruber belegte hinter den beiden Mitbewerbern um die Gesamtwertung den 4.  Platz. Somit hatten die Funbiker in der Gesamtwertung 2 Fahrer am Podium. 2. Alexander Knabl und 3. Johann Gruber.   


 


Rennen Klasse + 750 ccm:


Die Spannung in dieser Klasse um den Gesamtsieg zwischen 4 Fahrern  (Punktedifferenz 14 ) löste sich vor der Mittagzeit auf. Heli Reichart konnte den Termin nicht wahrnehmen und Manfred Heil hatte im letzten freien Training leider einen Sturz.  Somit mussten Hannes Jägersberger und Ernst Knabl eigentlich  „nur“ ins Ziel kommen.  Gesagt getan:  Hannes sicherte sich Platz 1 und Ernst den letzen Podiumsplatz. Somit stand als MEISTER HANNES AX JÄGERSBERGER und als Vizemeister Ernst Knabl von den FunBikerfest. Manfred Schmid und Manuel Perchtold fuhren mit jeweils persönlichen Jahresbestzeiten die Plätze 6 und 9 ein. In der Jahreswertung im Cup erreichten Manfred den 7. Platz und Manuel den 11. Platz.


 


Die nächsten Termine:  


25.10.2015  Pannonia-Ring mit Jahresabschlussfeier


 


www.funbiker.at


www.brand-racing.com


Typ Name Title Size
Ergebnisse%20Pan%2031.08.2015.pdf 0 Byte

  

Am 25.10.2015 hatte Clemens Brand noch zum „cool down“ am Pannonia-Ring  mit anschließender Jahressiegerehrung geladen.  Mit den Motorrädern mit dabei:  Stefan Ax (Supermoto) und Papa Hannes, Mandi Schmid mit seiner Tochter Nadine,   Helmut und Ernst Knabl. Die Temperaturen für die letzten Oktobertage waren zum Aushalten. (ca. 10-15°) Leider hatte Helmut nach der 2. Runde (Asphalt noch nicht auf Temperatur) einen leichten „Rutscher“ und musste zu Boden. (eine Rippe ab)  Ax Hannes hatte seinen neuen fahrbaren Untersatz (BMW 1000RR) mit und drehte seine ersten Runden.  Wobei er am Nachmittag schon eine 3-er-Zeit auf der Uhr hatte.  Das Rennen wollte er jedoch nicht bestreiten.  Somit fuhren  Mandi  und Ernst mit 25 Leuten ein gemütliches Rennen.  Ernst belegte hinter MAX BIAGGI den 3. Platz. Mandi Schmid fuhr auf den 13. Platz. 

Wie schon erwähnt war am Abend die Jahressiegerehrung im Zauberbergcup.  Manuel Perchtold und Michael Scheibenreif mit seiner Klaudia kamen mit dem PKW zum Pannonia-Ring und feierten mit uns den Saisonabschluss mit Gulaschsuppe,  Chilli und einigen Bierchen……………..

 

www.funbiker.at            

www.brand-racing.com